Rumänien – Die schönsten Highlights - Busreise Rumänien / Siebenbürgen

Graf Dracula, Transsilvanien und die Walachei – mehr war von Rumänien nicht bekannt. Grund genug, dies zu ändern! Rumänien ist ein sehr vielseitiges und äußerst abwechslungsreiches Reiseland. Bezaubernde Natur, lebendiges Brauchtum, kulturelle Sehenswürdigkeiten, und stets freundliche Menschen zeichnen das Land aus.

Termine & Preise wählen

Pro Person1.879,00
Einzelzimmerzuschlag: € 229,00
Sie sammeln: 90 Treuepunkte

Reiseprogramm:

1. TAG: St. Pölten – Wien – Region Maramures

Die Reise beginnt in St. Pölten und führt nach Wien weiter in Richtung ungarischer Grenze, wo die Autobahn in die Hauptstadt Budapest führt und anschließend zur rumänischen Grenze.

Bereits an der Grenze in Petea treffen Sie Ihre Reiseleitung für die nächsten Tage. Zunächst geht es in das traditionsbewusste Maramures-Gebiet. Die Ursprünglichkeit der Dörfer, die gelebten Traditionen und die unberührte Natur werden Sie begeistern. Eine Sehenswürdigkeit der besonderen Art ist der "Fröhliche Friedhof" in Sapanta.

 

2. TAG: Region Maramures - Bistrita

Ein erstes Highlight erwartet Sie heute Morgen: sie fahren mit der berühmten Waldbahn durch die tiefen Wälder des Maramures-Gebietes. Bei einem köstlichen Grillpicknick erleben Sie die kulinarische Seite Rumäniens. Sie besichtigen anschließend die weltbekannte Holzkirche von Bogdan Voda, die beinahe identisch mit den Stabkirchen in Norwegen ist. Sieben von diesen Bauwerken stehen auf der UNESCO-Liste der schützenswerten Denkmäler. Die letzte Station des heutigen Tages ist Ihr Hotel in Bistrita, einst Zentrum der deutschsprachigen Bevölkerung.

 

3. TAG: Bistrita – Ausflug zu den Moldauklöstern - Bistrita

Ihre Route geht heute über die Karpaten in die Landschaft des Buchenlandes, die Bukowina. Sie hat einen besonderen Zauber mit sanften Hügeln, glitzernden Flüssen und den Steilhängen des Calimani-Gebirges. Sie besichtigen die Moldauklöster, überzeugende Anlagen christlichen Glaubens und zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörend. Die Klöster werden auch heute noch von orthodoxen Mönchen und Nonnen bewohnt und bewirtschaftet. Zunächst besuchen Sie das Kloster Moldovita mit seinen rötlichen Fresken. Das Kloster Voronet wird wegen seiner einmaligen religiösen Malereien an der Außenfassade auch die Sixtinische Kapelle des Ostens genannt. Hier überwiegt die Farbe Blau.

 

4. TAG: Bistrita - Sighisoara

Sie fahren heute mitten ins Alte Land der Siebenbürger Sachsen und sind damit im Reich des Grafen Vlad Dracul angekommen. Zunächst machen Sie einen Rundgang durch Targu Mures und verkosten danach die guten Weine des Weingutes Villa Vinea. Die Altstadt von Sighisoara mit seiner in Südosteuropa einzigartigen Burg steht unter Denkmalschutz. Sehen Sie den Stundturm mit seinem Besonderen Uhrwerk, die gotische Bergkirche und natürlich das Haus des Grafen Vlad Dracul, in dem er im Exil lebte, bevor er Fürst der Walachei wurde.

 

5. TAG: Ausflug Bran und Brasov

Fahrt nach Bran. Das berühmte Draculaschloss steht dort, sagen die einen. Die anderen meinen, dass das Draculavorbild Vlad Tepes nie dort war. Wie dem auch sei: die Burg thront auf einem Felsmassiv oberhalb eines idyllischen Tals südwestlich von Brasov. Ein hübscher Anblick, bei dem man eher ins Träumen, denn ins Gruseln gerät. Sie fahren anschließend nach Brasov (Kronstadt), die größte Stadt Siebenbürgens. Sie wurde zu Beginn des 13. Jahrhunderts im alten Dakerland vom Deutschen Ritterorden gegründet. Beim Rundgang durch die Altstadt, die heute noch teilweise mit Mauern, Türmen und Basteien umgeben ist, sehen Sie u.a. die Schwarze Kirche. Die Biserica Neagra ist mit ihrem 65,6 m hohen Turm das Wahrzeichen von Kronstadt und die größte evangelische Kathedrale in Südosteuropa. 

 

6. TAG: Brasov - Bukarest

Heute wird es zunächst nach Sinaia gehen, der "Perle der Karpaten", wo Sie das Kloster besichtigen können. Die Sommerresidenz des 1. rumänischen Königs, Schloss Peles, ist ein Kleinod unter den Burgen und Schlössern des Landes und wirkt wie aus einem Märchen entsprungen. Weiterfahrt nach Bukarest, das 1462 vom inzwischen walachischen Fürsten Vlad Tepes gegründet wurde. Sie halten an der Patriarchen Kirche, die auf einem Hügel über der Stadt steht. Gigantomanisch und monströs: den Ceausescu-Palast sollte man wegen seiner unglaublichen Größe gesehen haben. Der Diktator Nicolae Ceausescu hatte den Palast, einst mitten in der Hauptstadt Bukarest errichten lassen.

 

7. TAG: Bukarest - Sibiu

Fahrt nach Sibiu. Unterwegs besichtigen Sie das Kloster Cozia. Das aus dem 14. Jahrhundert stammende Kloster befindet sich direkt am Fluss Olt in Calimanesti und wurde nach dem nahegelegenen Berg benannt. Die rumänische Kleinstadt gilt als ein Kurort zugleich und liegt im Kreis Vâlcea – einem Teil der Region Walachei. Das Kloster ist als ein gut erhaltenes Beispiel der walachischen Architektur mit byzantinischen Einfluss zu verstehen. Umwerfend sind vor allem die Fassade aus Backstein und Keramik sowie der Eingang der Klosterkirche mit seinen drei Rundbögen und den aufwendigen Verzierungen. Aufgrund des kleeblattförmigen Grundrisses wirkt die Klosterkirche besonders harmonisch. Erwähnenswert ist zudem, dass hier das Grab des walachischen Fürsten Mircea cel Batran vor-zufinden ist. Beim Betreten der Klosterkirche wird Sie ein breites Spektrum an liebreizenden Fresken aus dem 18. Jahrhundert begeistern. Zur heutigen Zeit wird das Kloster von 30 Mönchen bewohnt, welche sich um die Erhaltung der gesamten Anlage sowie der wunderschönen Gartenanlage kümmern. Anschließend Fahrt nach Sibiu und Stadtbesichtigung. Die Stadt Sibiu hatte einst den größten Anteil der deutschsprachigen Bevölkerung Siebenbürgens. Diese Vergangenheit wird bei einem Spaziergang stets gegenwärtig. Häuser, Türme, Gassen, Hinterhöfe, Plätze und Palais‘ erinnern an die Architektur alter deutscher Städte. Am Kleinen und Großen Ring der steinernen Wehranlagen bündeln sich die von altsächsischen Siedlern und unter der Habsburger Krone errichteten Sehenswürdigkeiten. Die dreischiffige gotische Kirche, die Orthodoxe Kathedrale als Nachbau einer byzantinischen Basilika und die Lügenbrücke, die der Sage nach zusammenbricht, wenn ein Lügner sie betritt - doch bis jetzt hat sie gehalten.

 

8. TAG: Sibiu - Alba Iulia - Arad

Nach dem Frühstück fahren Sie über Alba Iulia nach Arad. Unterwegs haben Sie die Möglichkeit das Schloss Hunyadi zu besichtigen. Zwischen den Jahren 1307 und 1315 wurde das prächtige Bauwerk errichtet und diente daraufhin ganze acht Jahre lang als Regierungssitz des ungarischen Königs Karl I.

Nach einem schweren Erdbeben zwischen 1442 und 1447 wurde das Schloss im Auftrag seines Namensgebers Johann Hunyadi nach den gotischen Plänen des italienischen Architekten Paolo Santini de Duccio stabilisiert und weiterausgebaut. 

 

9. TAG: Arad – Wien – St. Pölten

An der Grenze verabschiedet sich Ihre Reiseleitung von Ihnen und Sie treten die Heimreise an, vorbei an Szeged in Richtung Budapest und weiter zur österreichischen Grenze. Mit Zwischenstopp in Wien bei den Ausstiegstellen endet die Reise in St. Pölten.

 

 

Detaillierte Reisepräsentation:

Mo, 28.01.19, 15:00 Uhr
Ort: 1070 Wien, Neustiftgasse 133

Inkludierte Leistungen:

  • 8x Nächtigung in Hotels der gehobenen und Premium Kategorie mit 8x Frühstücksbuffet und 8x Abendessenbuffet oder 3 Gang Menü
  • 1x Besuch des „Heiteren Friedhofs“ in Sapanta
  • 1x Fahrt mit der Dampfeisenbahn in den Wäldern bei Viseu de Sus
  • 1x Grillpicknick während der Fahrt mit der Waldbahn
  • 1x Eintritt Holzkirche Bogdan Voda
  • 1x Eintritt UNESCO - Kloster Moldovita
  • 1x Führung Kloster Moldovita durch eine Nonne
  • 1x Ca. 1 Std. Stadtbesichtigung Targu Mures
  • 1x 5er Weinprobe auf dem Weingut Villa Vinea bei Targu Mures
  • 1x Ca. 1 Stunde Stadtrundgang Sighisoara
  • 1x Eintritt Bergkirche Sighisoara
  • 1x Eintritt Stundturm in Sighisoara
  • 1x Eintritt Geburtshaus Draculas
  • 1x Eintritt Dracula Burg Bran
  • 1x ca. 1 Std. Stadtrundgang Brasov
  • 1x Eintritt Schwarze Kirche Brasov
  • 1x Eintritt Kloster Cozia
  • 1x ca. 1 Std. Stadtrundgang Sibiu
  • 1x Eintritt Evangelische Stadtpfarrkirche Sibiu
  • 1x Eintritt Vauban Festung Alba Iulia
  • Reiseleitung, durchgehend ab/bis Grenze Rumänien
  • Reisebegleitung und Bordbetreuung ab/bis Wien
  • Alle Straßensteuern Park- und Mautgebühren
  • Parkgebühren in Rumänien, reservierte Hotelparkplätze

Optionale Leistungen:

- Stornoversicherung

Ausflugsziele

Maramures
Moldova
Alba Julia (Karlsburg)

Städte

Bistrita
Sighisoara
Bran
Brasov
Bukarest
Sibiu
Arad

Länder

Rumänien

Allgemeines:

Stornobedingungen

Hotelbeschreibung

Hotels der gehobenen Mittelklasse und Premium-Kategorie


Tel.:

Reisebilder nach Rumänien / Siebenbürgen

Sinaia iStock479546815 web
Sighisoara iStock697536418 web
Brasov Kronstadt web
TarguMures iStock479354776 web
Sibiu Lugenbrucke WEB